Präzisionslehrenbänder Messingblech 2.0321
Zoom
Ich habe gesehen, dieses Produkt woanders günstiger.

Präzisionslehrenbänder Messingblech 2.0321

-CLINQ LAITON FEUIL

Mit einer Zusammensetzung von 63% Kupfer und 37% Zink ist dieser Werkstoff die Standardgüte für federhart gewalztes Messing für Blattfedern, Steckverbinder und Stanzbiegeteile.

Quantität : 
+
-
Auf Lager Versand in 10 Tagen

FORMAT-EPAISSEUR EN MM-1280

44.96€ zzgl. MwSt.
53.95€ inkl. MwSt.
Zur Angebotsanfrage

  FORMAT
EPAISSEUR EN MMPAR 5 FEUILLES 150 X 500FEUILLE 1000 X 305
0.01053.95€ 
0.02544.56€ 
0.05048.60€17.40€
0.07553.88€ 
0.10059.44€20.88€
0.15071.10€24.72€
0.20080.82€28.92€
0.25073.00€31.80€
0.30067.06€32.28€
0.40067.06€35.88€
0.50079.31€39.48€
0.60087.76€ 
0.700110.80€ 
0.800113.88€ 
0.900124.94€ 
1.000127.67€83.76€
Facebook - Partager
LinkedIn
Viadeo
Beschreibung
Kommentare

Technisches Informationsblatt                                                        Stand: November 2014

 

https://sbc-trading.fr/images/Image/File/Prazisionslehrenbander-Messing-2.0321.pdf

 

Kaltgewalzte, federharte Messingfolie und Messingband W.-Nr. 2.0321

 

  1. Anwendungsbeispiele:

Mit einer Zusammensetzung von 63% Kupfer und 37% Zink ist dieser Werkstoff die Standardgüte für federhart gewalztes Messing für Blattfedern, Steckverbinder und Stanzbiegeteile.

Dieser Werkstoff ist nicht magnetisierbar.

 

Weitere Anwendungsbeispiele:

Bauteile der Elektrotechnik und Feinmechanik (Uhrenindustrie)

 

2.  Bezeichnungen:

Deutsche Norm:          2.0321, CuZn37 AISI:

UNS:                             C 27200

Engl. Norm:                  CW508L Franz.Norm:

Japan. Norm:

 

3.  Werkstoff-Zusammensetzung: *

Cu:                                 62,0-65,5 %

Zn:                                 Rest

Ni:                                  max. 0,30 %

Pb:                                 max. 0,10 %

Fe:                                 max. 0,10 %

Sn:                                 max. 0,10 %

Al:                                  max. 0,05 %

Andere:                         max. 0,10 %

* die exakte Zusammensetzung kann in Form eines Werkszeugnisses 2.2 oder 3.1 (nach DIN 10 204) für jede Charge dokumentiert werden.

 

4.  Lieferzustand:

Gefüge:                         kaltgewalzt, nicht härtbar

Oberfläche:                  keine Angaben vorhanden Zugfestigkeit:     370-650 N/mm² (Dickenabhängig)

Weitere mechanische und physikalische Daten: siehe Abschnitte 7 und 8.

 

5.  Abmessungen:

Dicken:                          0,01-1,00 mm

Rohbandbreiten:         Dickenabhängig 150 oder 305 mm Standardbreite:           150,0 sowie 305 mm in manchen Dicken Kantenform: geschnitten

Längen:                        beliebige Längen von 5 bis 10 000 mm oder als Coil,

 

Folgende Maximalbreiten stehen ab Lager zur Verfügung:

 

Dicke

Breite

Festigkeit

Bemerkung

0,010

150,0

550-640

 

0,020

150,0

>630

0,025

150,0

550-640

0,030

150,0

>630

0,040

150,0

>630

0,050

150,0+305

>630

0,075

150,0

550-640

0,10

150,0+305

>450

0,15

150,0+305

480-560

0,20

150,0+305

550-640

0,25

150,0+305

480-560

0,30

150,0+305

550-640

0,40

150,0+305

550-640

0,50

150,0+305

550-640

0,60

150,0

>630

0,70

150,0

370-440

0,80

150,0

550-640

0,90

150,0

550-640

1,00

150,0+305

540-610

Angaben unverbindlich, Stand: November 2014

 

6.  Toleranzen:

Dickentoleranz:           T3 Breitentoleranz:        nach DIN EN 1791 Geradheit:                                       normal

Planheit:                       DIN EN 1791

 

7.  Weitere Mechanische Angaben

Dehngrenze Rp0,2 : von der Zugfestigkeit abhängig Dehnung A80:        von der Zugfestigkeit abhängig

 

Bei guter Kantenbearbeitung nach dem Schneiden (z. B. durch Gleitschleifen) sind folgende Werte erzielbar:

Biegewechselfestigkeit (Mittelspannung = 0):

Die Biegewechselfestigkeit beträgt bei 2.0321etwa 1/3 der Zugfestigkeit Rm (bei einer Biegung senkrecht zur Walzrichtung).

 

Zugschwellbeanspruchung (Mindestbeanspruchung = 0):

keine Angaben verfügbar. Die Maximalwerte liegen aber unter dem Wert der Biegewechselfestigkeit (vgl. auch Werkstoff 1.4310)

 

Da die Biegewechselfestigkeit von verschiedenen Faktoren wie den Umgebungsbedingungen und der Kantenbeschaffenheit abhängt, können keine Werte garantiert werden.

 

Bei starker Belastung oder Biegungen, die nicht senkrecht zur Walzrichtung erfolgen, ist der Einsatz von gehärteten Stählen wie den Werkstoffen 1.1274 oder 1.4031Mo (rostbeständig) erforderlich.

 

8.  Physikalische Angaben:

Dichte:                                   8,44 g/cm³

Wärmeleitung:                     120 W/(m °C) in Abhängigkeit von der Temperatur Wärmekapazität:        377 J/(kg °C) mittlerer Wert bei 50 – 100 °C Wärmeausdehnung:  20,2 x 10 -6 (zwischen 20 - 200 °C)

Elektrischer Widerstand:    15µOhmcm Elastizitätsmodus:   110 000 MPa bei 20 °C

9.  Stanzen

Dieser Werkstoff ist sehr gut stanzbar.

Bei Stanzteilen ist ein Nachbehandeln durch Gleitschleifen zur Erzielung einer guten Dauerfestigkeit notwendig.

 

10.  Laserschneiden

Dieser Werkstoff kann nur mit Festkörperlasern geschnitten werden.

 

11.  Ätzen

Der Werkstoff 2.0321 ist gut ätzbar.

 

12.  Biegen

Da die hohe Festigkeit des Werkstoffs durch die Kaltverformung beim Walzen erzielt wird, hat die Walzrichtung einen großen Einfluß auf das Biegen.

 

 

410-490

480-560

550-640

>630 N/mm²

Bis 0,50 mm

ca. 0,5 x t

ca. 0,75 x t

ca. 1,0 x t

ca. 2,0 x t

0,50-1,00 mm

Keine Angaben

Keine Angaben

Keine Angaben

Keine Angaben

 

Der empfohlene Mindestbiegeradius ist auch von der Zugfestigkeit abhängig. Biegung quer (senkrecht) zur Walzrichtung:

 

 

 

 

t = Banddicke

 

Biegung längs (parallel) zur Walzrichtung:

 

410-490

480-560

550-640

>630 N/mm²

Bis 0,50 mm

ca. 0,5 x t

ca. 0,5 x t

ca. 2,0 x t

ca. 6,0 x t

0,50-1,00 mm

Keine Angaben

Keine Angaben

Keine Angaben

Keine Angaben

t = Banddicke

 

 

13.  Flachschleifen

Dieser Werkstoff ist nicht magnetisierbar und kann auf Magnetspannplatten von Schleifmaschinen nicht aufgespannt werden.

 

14.  Schweißen

Aufgrund der niedrigen Verdampfungstemperatur des Zinks (906°C) ist das Messing für ein Schweißen weniger gut geeignet.

Ein Hart- und Weichlöten ist bei diesem Werkstoff jedoch sehr gut möglich.

 

15.  Korrosionsbeständigkeit

Messing ist gut beständig gegen die meisten organischen Flüssigkeiten, Wasser und Wasserdampf sowie verschiedenen Salzlösungen, allerdings kann es bei hohem Chloridgehalt eine Korrosion durch „Entzinkung“ geben.

 

Wichtiger Hinweis

Die in diesem technischen Informationsblatt gemachten Angaben über die Beschaffenheit oder Verwendung der Werkstoffe dienen der Beschreibung und sind keine Eigenschaftszusicherungen.

Die Angaben, mit denen wir Sie beraten wollen, entsprechen unseren Erfahrungen und denen unserer Vorlieferanten. Eine Gewähr für die Ergebnisse bei der Verarbeitung sowie Anwendung können wir nicht übernehmen.

 

Zurück zum Anfang
Beschreibung
Kommentare

Benutzermeinung für Präzisionslehrenbänder Messingblech 2.0321 (0 Bewertungen)

pixel_trans
Zur Zeit gibt es keine Meinung über diesen Artikel, seien Sie der Erste.
pixel_trans
pixel_trans
[Kommentar hinzufügen]
Zurück zum Anfang